Institut für Umformtechnik - Universität StuttgartInstitute   Kompetenznetz   F&E   News




Bild: Prozessfolge beim Thixo-Giessen

Das Thixo-Gießen erfordert wie das Thixo-Schmieden ein feinkörnig, globulares Gefüge sowie eine induktive Erwärmung auf Formgebungstemperatur, vergl. Bild "Prozessfolge beim Thixo-Giessen". Beim Thixo-Gießen erfolgt die Formgebung wie beim Thixo-Schmieden bei Temperaturen zwischen Solidus- und Liquidustemperatur.

Die Formfüllung erfolgt mit relativ hohem Druck (400 bis 800 bar) und mit, im Verhältnis zum Druckgießen, niedrigen Geschwindigkeiten. Die Gießmaschinen sind ähnlich aufgebaut wie horizontale Kaltkammerdruckgießmaschinen. Der Festphasenanteil beträgt ca. 50% . Damit können gießbedingte Fehler wie Poren und Lunker auftreten. In der Regel sind auch geringere Dehnungswerte und geringere Festig-keiten als beim Thixo-Schmieden zu verzeichnen.