Institut für Umformtechnik - Universität StuttgartInstitute   Kompetenznetz   F&E   News




Bild: Prozessfolge beim Vexocasting

Beim Vexocasting wird ein beliebiges Vormaterial in einem geschlossenem Gießsystem durch Zugabe von Metallpulver zu einer metallischen Suspension überführt. Durch permanentes elektromagnetisches Rühren werden thixotrope Eigenschaften erzeugt, so dass eine Verarbeitung auf speziell entwickelten Druckgießeinrichtungen möglich ist. Damit entfällt die Verwendung speziell vorgefertigter Bolzen mit thixotropen Eigenschaf-ten. Auch dieses Verfahren ist längerfristig hinsichtlich einer Einsetzbarkeit in der indus-triellen Fertigung zu untersuchen.